Regulamin

INFORMATIONEN FÜR DEN KÄUFER

SCRAPON

VERKÄUFERDATEN

Der Verkäufer wird von den Gesellschaftern gebildet, die eine gemeinsame Geschäftstätigkeit in Anlehnung an den Vertrag einer zivilrechtlichen Gesellschaft unter dem Namen ARTESANIA SPÓŁKA CYWILNA TOMASZEK ŁUKASZ, MAŁASZUK PAWEŁ KRZYSZTOF betreiben (Geschäftsadresse und Zustellungsadresse: ul. Tysiąclecia 36, 05-400 Otwock), NIP 5322043064, REGON 145927463, E-Mail-Adresse: kontakt@scrapon.de, d.h.:

ŁUKASZ TOMASZEK, eingetragen als Unternehmer in die Zentrale Gewerberegister-Auskunft der Republik Polen, die vom für Wirtschaft zuständigen Minister im teleinformatischen System geführt wird, Steuernummer NIP: 5321665088, REGON: 142737101, Adresse: ul. Reymonta 15B/3, 05-400 Otwock;

PAWEŁ MAŁASZUK, eingetragen als Unternehmer in die Zentrale Gewerberegister-Auskunft der Republik Polen, die vom für Wirtschaft zuständigen Minister im teleinformatischen System geführt wird, Steuernummer NIP: 5321657143, REGON: 141768803, Adresse: ul. Tysiąclecia 36, 05-400 Otwock.

Kontaktdaten des Verkäufers:

  • Geschäftsadresse und Zustellanschrift: ul. Tysiąclecia 36, 05-400 Otwock,
  • E-Mail-Adresse: kontakt@scrapon.de

Der Kaufvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer wird nach polnischem Recht in deutscher Sprache geschlossen.

ZAHLUNGSWEISE UND -FRIST FÜR DEN GEGENSTAND

Der Verkäufer bietet dem Käufer die Möglichkeit, eine Zahlung mit PayPal vorzunehmen.

Zahlungsfrist (sofern in der Beschreibung einer bestimmten Auktion nichts anderes angegeben ist):

  • Wenn der Käufer die Zahlung über PayPal auswählt, ist der Käufer verpflichtet, die Zahlung innerhalb von 7 Kalendertagen ab dem Datum des Kaufvertrages zu leisten.

KOSTEN, ART UND FRIST DER LIEFERUNG SOWIE ABNAHME DES GEGENSTANDS

Die Lieferkosten sind immer in der Beschreibung der jeweiligen Auktion angegeben.

Die Frist für die Lieferung des Gegenstands an den Käufer beträgt bis zu 5 Werktagen, sofern in der Beschreibung der Auktion keine kürzere Frist angegeben ist. Der Beginn der Lieferung des Gegenstands an den Käufer wird wie folgt gezählt:

  • Wenn der Käufer die Zahlungsart über PayPal wählt - ab dem Datum der Gutschrift des Bankkontos oder des Abrechnungskontos des Verkäufers.

Der Arbeitstag ist ein Tag von Montag bis Freitag, ausgenommen gesetzliche Feiertage.

Versandart des Gegenstands - Der Verkäufer stellt dem Käufer die folgenden Versand- oder Empfangsarten zur Verfügung, sofern sich aus der Beschreibung der jeweiligen Auktion nichts anderes ergibt:

  • Postsendung;
  • Kuriersendung.

RÜCKTRITT VOM VERTRAG

Der Verbraucher kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen und ohne Kostenbelastung vom Vertrag zurücktreten, mit Ausnahme der unten angegebenen Kosten. Um die Frist einzuhalten, reicht es aus, eine Erklärung vor ihrem Ablauf zu senden. Die Erklärung kann beispielsweise an folgende Adresse übermittelt werden: ul. Tysiąclecia 36, 05-400 Otwock oder per E-Mail an folgende Adresse: kontakt@scapon.de.

Das Muster-Widerrufformular bildet Anlage 2 zum Gesetz über Verbraucherrechte und wird unten in der Bookmark „Informationen zum Rücktritt vom Vertrag“ angegeben. Der Verbraucher kann das Formular verwenden, dies ist aber nicht zwingend.

Die Frist für den Rücktritt vom Vertrag beginnt mit der Inbesitznahme des Gegenstands durch den Verbraucher oder einen von ihm benannten Dritten, der nicht der Transporteur ist.

Der Verkäufer ist verpflichtet, die geleistete Zahlung, einschließlich der Versandkosten, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Erklärung des Verbrauchers über den Rücktritt vom Vertrag unverzüglich zurückzugeben (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich aus der vom Käufer gewählten Versandart ergeben und mit Ausnahme der billigsten Standard-Versandart, die in der Beschreibung der Auktion verfügbar ist). Der Verkäufer erstattet die Zahlung mit derselben Zahlungsart zurück, die der Verbraucher verwendet hat, es sei denn, der Verbraucher stimmte einer anderen Rücksendungsart zu, die für ihn keine Kosten verursacht.

Der Verbraucher ist verpflichtet, den Gegenstand unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum, an dem er vom Vertrag zurückgetreten ist, an den Verkäufer zurückzusenden. Um die Frist einzuhalten, genügt es, den Gegenstand vor Ablauf der Frist zurückzusenden.

Der Verbraucher ist für die Minderung des Gegenstandwertes verantwortlich, wenn er auf eine Weise verwendet wird, die über das hinausgeht, was zur Feststellung der Art, der Merkmale und der Funktionsweise des Gegenstandes erforderlich ist.

Der Verbraucher trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung.

Das Recht, von einem Fernabsatzvertrag zurückzutreten, steht dem Verbraucher bei folgenden Verträgen nicht zu: (1) bei dem der Gegenstand der Dienstleistung ein nicht vorgefertigter Gegenstand ist, der nach Angaben des Verbrauchers hergestellt wurde oder seinen individuellen Bedürfnissen entspricht; (2) in der der Gegenstand der Dienstleistung ein Gegenstand ist, der nach der Lieferung aufgrund seiner Beschaffenheit untrennbar mit anderen Dingen verbunden ist.

REKLAMATION DES GEGENSTANDES

Die Grundlage und der Umfang der Haftung des Verkäufers gegenüber dem Käufer werden, falls der verkaufte Gegenstand einen physischen oder rechtlichen Mangel (Gewährleistung) aufweist, durch die allgemein gültigen Rechtsvorschriften definiert, insbesondere im Zivilgesetzbuch.

Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Käufer den Gegenstand ohne Mängel zu liefern, vorbehaltlich der Mängel, die der Verkäufer dem Käufer vor Abschluss des Kaufvertrages mitgeteilt hat.

Die Reklamation (einschließlich der Benachrichtigung über die Vertragswidrigkeit der Ware mit dem Kaufvertrag und der entsprechenden Aufforderung, den vertragsgemäßen Zustand des Gegenstandes wieder herzustellen oder eine Erklärung über Preisminderung oder Rücktritt vom Kaufvertrag abzugeben) kann vom Käufer eingereicht werden, z.B.:

  • schriftlich an folgende Adresse: ul. Tysiąclecia 36, 05-400 Otwock;
  • in elektronischer Form per E-Mail an folgende Adresse: kontakt@scrapon.de;

Dem Käufer wird empfohlen, in der Beschreibung der Reklamation folgendes anzugeben: (1) Informationen und Umstände in Bezug auf den Gegenstand der Reklamation, insbesondere Art und Zeitpunkt der Vertragswidrigkeit (Mängel); (2) zu verlangen, dass der vertragsgemäße Zustand des Gegenstandes wieder hergestellt wird oder eine Preisminderung oder ein Rücktritt vom Kaufvertrag erfolgt; und (3) Kontaktdaten des Reklamationsführers - dies erleichtert und beschleunigt die Bearbeitung von Reklamationen durch den Verkäufer. Die im vorstehenden Satz genannten Anforderungen stellen lediglich Empfehlungen dar und haben keinen Einfluss auf die Wirksamkeit von Reklamationen, die ohne die empfohlene Beschreibung der Reklamation eingereicht wurden.

Der Verkäufer wird die Reklamation des Käufers unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Kalendertagen nach dem Datum seiner Einreichung, bearbeiten. Das Fehlen der Stellungnahme des Verkäufers in der oben genannten Frist bedeutet, dass der Verkäufer die Reklamation für berechtigt hielt.

Wenn der Verkäufer die Stellungnahme zur Reklamation des Käufers oder zu Berechtigung des Käufers aus der Vertragswidrigkeit der Ware mit dem Kaufvertrag (Gewährleistung) vorgenommen hat, ist es erforderlich, den Gegenstand an den Verkäufer zu liefern. Der Verkäufer wird den Käufer auffordern, den Gegenstand an die Adresse des Verkäufers zu liefern: ul. Tysiąclecia 36, 05-400 Otwock. Sollte jedoch aufgrund der Art der Abweichung, der Art des Gegenstandes oder der Art der Installation, die Lieferung des Gegenstandes durch den Käufer unmöglich oder übermäßig schwierig sein, ist der Käufer nach vorheriger Bestellung verpflichtet, dem Verkäufer die Waren an dem Ort zur Verfügung zu stellen, an dem sich die Waren befinden.

AUSSERGERICHTLICHE MÖGLICHKEITEN ZUR BEARBEITUNG VON REKLAMATIONEN UND GELTENDMACHUNG VON ANSPRÜCHEN SOWIE REGELN FÜR DEN ZUGANG ZU DIESEN VERFAHREN

Ausführliche Informationen zur Möglichkeit, dass der Käufer, der Verbraucher ist, außergerichtliche Möglichkeiten zur Bearbeitung von Reklamationen und zur Geltendmachung der Ansprüche nutzt, sowie zu den Regeln für den Zugang zu diesen Verfahren sind in den Büros und auf den Websites des Beauftragen für Verbraucherrechte des Kreises (der Stadt), der sozialen Organisationen, zu deren gesetzlichen Aufgaben der Verbraucherschutz gehört, der Woiwodschafts-Inspektoren der Handelsinspektion und unter folgenden Internetadressen des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz verfügbar: http://www.uokik.gov.pl/spory_konsumenckie.php; http://www.uokik.gov.pl/sprawy_indywidualne.php und http://www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php.

Der Käufer, der Verbraucher ist, hat folgende beispielhafte Möglichkeiten, die Reklamationen und die Geltendmachung von Ansprüchen außergerichtlich abzuwickeln:

  • Ausführliche Informationen zu den Möglichkeiten des Kunden, der Verbraucher ist, die Reklamationen und die Geltendmachung von Ansprüchen außergerichtlich zu nutzen, sowie die Regeln für den Zugang zu diesen Verfahren sind auf der Website des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz unter folgender Adresse verfügbar: https://uokik.gov.pl/pozasadowe_rozwiazywanie_sporow_konsumenckich.php.
  • Es gibt auch eine Kontaktstelle beim Präsidenten des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz (Telefon: 22 55 60 333, E-Mail: kontakt.adr@uokik.gov.pl oder eine schriftliche Adresse: Plac Powstańców Warszawy 1, 00-030 Warschau), dessen Aufgabe unter anderem die Unterstützung der Verbraucher bei der außergerichtlichen Beilegung von Verbraucherrechtsstreitigkeiten ist.
  • Der Verbraucher hat die folgenden beispielhaften Möglichkeiten für die außergerichtliche Streitbeilegung von Reklamationen und die Geltendmachung von Ansprüchen: (1) Antrag auf Streitbeilegung bei einem ständigen Schiedsgericht - Verbrauchergericht (weitere Informationen finden Sie unter: http://www.spsk.wiih.org.pl/); (2) Antrag auf außergerichtliche Streitbeilegung an den für die Handelsinspektion zuständigen Inspektor der Woiwodschaft (weitere Informationen auf der Website des für den Ort der Geschäftstätigkeit des Verkäufers zuständigen Inspektors); und (3) Unterstützung durch den Beauftragen für Verbraucherrechte des Kreises (der Stadt), oder der sozialen Organisationen, zu deren gesetzlichen Aufgaben der Verbraucherschutz gehört (einschließlich des Verbraucherverbandes, des Verbandes der Polnischen Verbraucher). Die Beratung erfolgt unter anderem per E-Mail an porady@dlakonsumentow.pl und an die Hotline 801 440 220 (Callcenter an Werktagen, 8:00 - 18:00 Uhr, Anrufgebühr gemäß Tarif des Betreibers).
  • Unter http://ec.europa.eu/consumers/odr ist eine Online-Plattform zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern auf EU-Ebene (ODR-Plattform) verfügbar. Die ODR-Plattform ist eine interaktive und mehrsprachige Website mit einer zentralen Anlaufstelle für Verbraucher und Unternehmer, die nach außergerichtlicher Streitbeilegung von vertraglichen Verpflichtungen aus einem Online-Kaufvertrag oder einem Dienstleistungsvertrag streben (weitere Informationen auf der Plattform-Website selbst oder auf der Website des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz: https://uokik.gov.pl/spory_konsumenckie_faq_platforma_odr.php).

BESTIMMUNGEN FÜR UNTERNEHMER

Diese Klausel und die hierin enthaltenen Bestimmungen gelten nur für Käufer, die keine Verbraucher sind.

Sobald der Verkäufer den Gegenstand an den Transporteur aushändigt, übergibt er dem Käufer, der kein Verbraucher ist, die mit dem Gegenstand verbundenen Nutzen und Lasten und die Gefahr eines zufälligen Verlusts oder einer Beschädigung des Gegenstandes. In diesem Fall haftet der Verkäufer nicht für Verlust, Ausfall oder Beschädigung an der Sache, die sich seit der Annahme zum Transport bis zur Lieferung an den Käufer ergeben, und für einen verspäteten Transport der Sendung.

Bei Versendung des Gegenstands an den Käufer durch den Transporteur ist der Käufer, der nicht Verbraucher ist, verpflichtet, die Sendung rechtzeitig und in der für diese Sendungen akzeptierten Weise zu prüfen. Stellt er fest, dass während des Transports ein Verlust oder eine Beschädigung des Gegenstands aufgetreten ist, ist er verpflichtet, alle Maßnahmen zu ergreifen, die zur Feststellung der Haftung des Transporteurs erforderlich sind.

Gemäß dem Artikel § 558, Absatz 1 des Zivilgesetzbuches ist die Haftung des Verkäufers aus der Gewährleistung für die Sache gegenüber dem Käufer, der nicht Verbraucher ist, ausgeschlossen.

Die Haftung des Verkäufers gegenüber dem Käufer, der nicht Verbraucher ist -unabhängig von seiner Rechtsgrundlage - ist begrenzt - sowohl als Teil eines einzigen Anspruchs als auch für alle Ansprüche insgesamt - bis zu dem bezahlten Preis und den Lieferkosten aufgrund des Kaufvertrages, höchstens jedoch bis zum Betrag von eintausend Zloty. Der Verkäufer haftet gegenüber dem Käufer, der nicht Verbraucher ist, nur für den zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vorhersehbaren typischen Schaden und haftet nicht für entgangenen Gewinn gegenüber dem Käufer, der kein Verbraucher ist.

Für alle Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Käufer, die nicht Verbraucher sind, ist das für den Sitz des Verkäufers zuständige Gericht zuständig.

PERSONENBEZOGENE DATEN

EBay achtet sehr auf die sichere und sorgfältige Verarbeitung personenbezogener Daten von Kunden. Durch den Besuch der eBay-Website und die Nutzung ihrer elektronischen Dienste erklären Sie, dass Sie die in der eBay-Datenschutzerklärung beschriebenen Grundsätze zur Verarbeitung personenbezogener Daten gelesen haben.

Außerdem informieren wir Sie darüber, dass eBay dem Verkäufer Informationen zu den Auktionen seiner Produkte (z.B. Vorname und Nachname, Adresse, gekaufte Produkte und Transaktionsbetrag) zur Verfügung stellt und dass diese Informationen den Datenschutzbestimmungen des Verkäufers unterliegen.

Der Datenverantwortliche der personenbezogenen Daten der an den Auktionen des Verkäufers teilnehmenden Käufer ist der Verkäufer (genaue Angaben zum Verkäufer sind am Anfang dieses Dokuments angegeben). Die personenbezogenen Daten des Käufers werden dem Verkäufer von eBay zur Verfügung gestellt. Die personenbezogenen Daten des Käufers werden gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten (Datenschutz-Grundverordnung), im Folgenden als DSGVO bezeichnet, verarbeitet. Der Verkäufer erteilt dem Käufer die Ausübung von Rechten, die sich aus der vorstehenden Regelung und anderen allgemein gültigen Bestimmungen ergeben.

Der Zweck der Datenerhebung und des Datenempfängers

Die personenbezogenen Daten der Käufer können zu folgenden Zwecken verarbeitet werden:

  • Durchführung einer Auktion des Verkäufers und Ausführung von Kaufverträgen, die infolge der Auktion des Verkäufers abgeschlossen wurden. Die Rechtsgrundlage ist Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe b) DSGVO-Verordnung (Vertragserfüllung). Die Daten werden für den Zeitraum gespeichert, der erforderlich ist, um den abgeschlossenen Vertrag durchzuführen, zu beenden oder auf andere Weise zu erlöschen.
  • Steuerbuchführung. Die Rechtsgrundlage ist Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe c) DSGVO-Verordnung in Verbindung mit Artikel 86, § 1 der Abgabenordnung, d.h. vom 17. Januar 2017 (Gesetzblatt von 2017, Pos. 201). Die Daten werden gemäß dem Gesetz gespeichert, das den Verkäufer verpflichtet, die Steuerbücher aufzubewahren (bis zum Ablauf der Steuerverpflichtung, sofern die Steuergesetze nichts anderes vorsehen).
  • Feststellung, Untersuchung oder Verteidigung von Ansprüchen, die vom Verkäufer erhoben oder gegen den Verkäufer erhoben werden können. Die Rechtsgrundlage bildet Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe f) DSGVO-Verordnung. Die Daten werden für die Dauer des berechtigten Interesses des Verkäufers gespeichert, jedoch nicht länger als während der Verjährungsfrist für Ansprüche gegen die betroffene Person aufgrund der Geschäftstätigkeit des Verkäufers. Die Verjährungsfrist ist gesetzlich festgelegt, insbesondere durch das Zivilgesetzbuch (die grundlegende Verjährungsfrist für Ansprüche im Zusammenhang mit der Führung der Geschäftstätigkeit beträgt drei Jahre und für einen Kaufvertrag zwei Jahre).
  • Direktmarketing in Bezug auf aktuelle und ehemalige Kunden des Verkäufers. Die Rechtsgrundlage ist Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe f) DSGVO-Verordnung. Die Verarbeitung ist zu Zwecken erforderlich, die sich aus den berechtigten Interessen des Verkäufers ergeben, d.h. der Wahrung der Interessen und des guten Images des Verkäufers und der geführten Geschäftstätigkeit sowie des Verkaufs von Produkten. Die Daten werden für die Dauer des berechtigten Interesses des Verkäufers gespeichert, jedoch nicht länger als während der Verjährungsfrist der Ansprüche des Verkäufers in Bezug auf die betroffene Person aufgrund seiner Geschäftstätigkeit. Die Verjährungsfrist ist gesetzlich festgelegt, insbesondere durch das Zivilgesetzbuch.
  • Wenn der Käufer seine vorherige Zustimmung erteilt, können die Daten des Käufers auch zu einem anderen Zweck verarbeitet werden, auf den in der vom Käufer erteilten Zustimmung Bezug genommen wird. Die Rechtsgrundlage ist dann Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe a) DSGVO-Verordnung (Zustimmung). Die Daten werden aufbewahrt, bis der Betroffene seine Zustimmung zur weiteren Verarbeitung seiner Daten zu diesem Zweck widerruft.

Die persönlichen Daten des Käufers können an folgende Empfänger oder Kategorien von Empfängern übermittelt werden:

  • Ausgewählter Transporteur oder Vermittler, der auf Wunsch des Verkäufers die Sendungen ausführt - im Falle des Käufers, der die Zustellungsart per Post verwendet.
  • Rechtssubjekte, die elektronische Zahlungen oder per Kreditkarte abwickeln - im Falle des Käufers, der die Zahlungsart über PayPal verwendet.
  • Dienstanbieter, die dem Verkäufer technische, IT- und Organisationslösungen zur Verfügung stellen, die es dem Verkäufer ermöglichen, die Geschäftstätigkeit zu führen (insbesondere Anbieter von Computersoftware zur Verkaufsabwicklung, E-Mail- und Hosting-Anbieter sowie Softwareanbieter, um das Unternehmen zu führen und dem Verkäufer technische Unterstützung zu bieten) - nur in dem Fall und in dem Umfang, der erforderlich ist, um einen bestimmten Zweck der Datenverarbeitung gemäß diesen Bestimmungen zu erreichen.
  • Anbieter von Buchhaltungs-, Rechts- und Beratungsdienstleistungen, die dem Verkäufer eine buchhalterische, rechtliche oder beratende Unterstützung anbieten (insbesondere Buchhaltungsbüro, Anwaltskanzlei oder Inkassounternehmen) - nur in dem Fall und in dem Umfang, der erforderlich ist, um einen bestimmten Zweck der Datenverarbeitung gemäß diesen Bestimmungen zu erreichen.

Das Recht, auf die Daten zuzugreifen und diese zu berichtigen

Die betroffene Person hat das Recht, den Verkäufer aufzufordern, auf seine personenbezogenen Daten zuzugreifen, sie zu berichtigen, zu löschen oder die Verarbeitung einzuschränken, und sie hat das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen, ihre Daten zu übermitteln, und wenn ihre Daten auf Grundlage von Zustimmung bearbeitet sind, hat jederzeit das Recht, die Zustimmung zu widerrufen. Die Person, deren Daten vom Verkäufer verarbeitet werden, hat das Recht, die Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde gemäß den Bestimmungen der DSGVO-Verordnung und des polnischen Rechts, insbesondere des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten, einzureichen. Das Aufsichtsorgan in Polen ist der Präsident des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten.

Um die oben genannten Rechte auszuüben, kann eine entsprechende Nachricht schriftlich oder per E-Mail an die Adresse des Verkäufers gesendet werden, die zu Beginn dieser Informationen angegeben ist.

Freiwillige personenbezogene Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Käufer ist freiwillig. Wenn Sie jedoch nicht die in den eBay-Bestimmungen für die Teilnahme an der Auktion und den Abschluss eines Verkaufsvertrags erforderlichen personenbezogenen Daten angeben, besteht keine Möglichkeit, an der Auktion teilzunehmen oder mit dem Verkäufer einen Verkaufsvertrag abzuschließen. Die zum Abschluss eines Kaufvertrages oder zur Teilnahme an der Auktion erforderlichen Daten sind auf der eBay-Website immer angegeben.

Weitere Informationen finden Sie auf der eBay-Webseite Datenschutzerklärung.

SONSTIGE INFORMATIONEN

Vorstehend haben wir grundlegende Informationen über uns als Verkäufer und die Kaufverträge mit uns über eBay aufgenommen. Informationen zum Betrieb von eBay finden Sie in der eBay-Geschäftsordnung und auf der Website selbst.

Diese Geschäftsordnung schließt die Vorschriften nicht aus, die im Land des gewöhnlichen Aufenthalts des Verbrauchers, der mit dem Verkäufer einen Vertrag abschließt, in Kraft sind, die nicht vertraglich ausgeschlossen werden können. In diesem Fall garantiert der Verkäufer den Schutz, der ihm aufgrund von Vorschriften gewährt wird, die nicht vertraglich ausgeschlossen werden können.

Diese Seite nutzt Cookies für verschiedene Dienstleistungen. Die Richtlinien zur Verwendung von Cookies werden hierbei eingehalten. Sie können die Bedingungen für die Speicherung sowie den Zugriff auf die Cookie-Dateien in Ihrem Web-Browser festlegen.
Schließen
pixel